Fundament

Fundament

Das Fundament in Eppstein-Bremthal
Projekt “Am Roth“

Fundament

Das Fundament bildet einen Teil der allgemeinen Gründung.

Ein Fundament besteht aus folgenden Elementen:

  • Platten
  • Pfählen
  • Träger
  • Steine

Der am meist verwendete Baustoff für ein Fundament ist Stahlbeton.

Durch das vermessen der Fundamente können unbeabsichtigte Bewegungen oder Verformungen, von leichteren oder empfindlicheren Bauelementen, verhindert und Sicherheit gegenüber Grundbruch geboten werden.

Ein Fundament erfüllt oftmals sowohl die Funktionskriterien der tragenden als auch der befestigten Struktur.

Vor der Planung des Fundaments oder der Gründung sollte der Baugrund eingehend analysiert werden, um die beste Fundamentform wählen zu können.

Es gibt zwei Gründungsformen:

 

  1. Die Flachgründung

 

Zu den Flachgründungen gehören:

  • Einzelfundamente, diese kommen bei punktförmigen Belastungen, einzelnen Stützen oder isolierten Bauteilen wie Schornsteinen zum Einsatz.
  • Streifenfundamente, werden bei geringer bis mittlerer Last verwendet und verlaufen beispielsweise unter Wänden oder anderen Bauteilen. Sie übernehmen die Lasten der auf ihnen errichteten, tragenden Wände. Nichttragende Innenwände werden beispielsweise direkt auf der Bodenplatte errichtet.

Durch den rechteckigen Querschnitt werden sie häufig als Gründung für Einfamilienhäuser verwendet. Das Streifenfundament kommt in Deutschland am häufigsten vor.

  • Plattenfundamente oder Sohlplatten, bestehen aus Stahlbeton und decken die gesamte Grundfläche ab. Zum Einsatz kommt das Plattenfundament bei geringer Tragfähigkeit des Bodens und unterschiedlichen Bodenarten. Die Last des Bauwerks wird durch die Platte auf die gesamte Fläche verteilt und verringert so den Druck auf den Boden.
  • Wannengründungen (“ Weiße Wanne“), kommen zum Einsatz wenn sowohl senkrechte als auch waagerechte Lasten aufgenommen werden müssen. Dies ist zum Beispiel der Fall bei Untergeschossen, die im Grundwasser stehen.

 

  1. Die Tiefgründung

 

Zu den Tiefgründungen gehören:

  • Pfeilergründungen
  • Pfahlgründungen
  • Brunnengründungen

Diese Gründungen werden allerdings nur in sehr schwierigen Geländearten wie auch die Wannengründung eingesetzt. Sie sind sehr kostenintensiv und sollten wenn möglich vermieden werden.